Für neue Mitglieder: Unser DKP-Bietprozess kurz erklärt

Blasing
0 Kommentare

Hallo und nochmals herzlich Willkommen an alle Spieler, welche uns in den letzten Wochen gejoined sind. Ich hoffe ihr habt euch schon gut eingelebt und die ersten Raids haben euch gefallen. Da es nicht jedem im Detail klar ist/war, wie unser Prozess beim DKP bieten abläuft, hier nochmal eine kurze Erklärung dazu. Sollten danach immer noch Fragen bestehen, dann schreibt mich einfach ingame an.

Vorab:
Wir haben Mindest-DKP Preise auf Items, welche klassenspezifisch sind. Das wären 10 DKP auf Teile wie T1 Sets oder klassenspezifische Dinge wie ein Schild mit Intelligenz (logischerweise nur für Palas interessant). Für T2 ist der Mindestpreis 20 DKP. Diese Preise gelten für MC. In BWL haben sämtliche klassenspezifischen Items einen Mindestpreis von 10 DKP.

Zum Bieter-Prozess:
Man kann auf ein Item grundsätzlich so viele DKP bieten, wie man vor Raidbeginn hat. Sprich DKP, welche man durch Killen von Bossen etc im aktuellen Raid erhält, werden erst zum Raidende aufs Konto gebucht. Hat jemand vor Raidstart zum Beispiel 124 DKP, so kann er auf ein Item maximal 124 DKP bieten (abzüglich eventuell bereits im gleichen Raid ausgegebener DKP).

Der Prozess an sich läuft folgendermaßen ab: Wir haben offene Gebote. Sprich der Lootmaster postet das Item in den Raidchat, im Anschluss haben alle Spieler, die das Item wollen, die Chance darauf im Chat zu bieten. Nach ca. 10 Sekunden startet der Lootmaster im Chat einen Countdown von 5 bis 0. Also 5, 4, 3, 2, 1, 0. Sämtliche Angebote, welche nach der 0 im Chat stehen, sind ungültig. Jeder Spieler, der vor dem Countdown bereits ein Angebot gemacht hat, darf im Countdown noch 1 finales Angebot machen. Wer am Ende vor der 0 am meisten geboten hat, bekommt das Item. Wer vor dem Countdown kein Gebot abgegeben hat, darf auch im Countdown nicht bieten.

Soviel zum grundsätzlichen Prozess. Jetzt gibt es noch einige Feinheiten zu beachten:

1. Man kann sich selbst überbieten/absichern: Wenn man vor dem Countdown schon das höchste Gebot hat, kann man sich selbst im Countdown nochmal absichern und ein höheres Gebot bieten. Bietet im Countdown niemand drüber, bekommt man das Item zum vorherigen eigenen Bestwert und nicht zum höheren Angebot. Das heißt, man kann sich selbst überbieten, das höhere Angebot zählt aber nur als Absicherung und gilt nur dann, wenn jemand anderes das vorige Angebot überboten hat. Ein Beispiel: Spieler A hat vor dem Countdown mit 34 DKP das beste Angebot, bietet im Countdown aber 67 DKP. Hat nun kein anderer Spieler im Countdown über 34 DKP geboten, bekommt es Spieler A um 34 DKP. Hat jedoch Spieler B im Countdown zb 40 DKP geboten, so bekommt es Spieler A um sein höheres Angebot, sprich 67 DKP.
Auf diese Weise kann man sich selbst absichern und im Countdown quasi das bieten, was man maximal bereit ist auszugeben.

2. Nur ein Countdown Angebot ist gültig. Wer vor dem Countdown nicht geboten hat, kann dies auch im Countdown nicht machen und sein Angebot ist ungültig. Wer im Countdown 2 Offers bietet, dessen zweites Offer ist ungültig.

3. Angebote sind nur dann gültig, wenn sie zur Zeit des Gebots bestes Gebot sind. Das heißt wenn schon 10 DKP geboten sind, muss ich 11 bieten um ein gültiges Angebot zu stellen. Sonst gewinnt derjenige, der als erstes 10 DKP geboten hat. Dies gilt auch bei Angeboten, um sich für den Countdown "zu qualifizieren". Es reicht nicht einfach 1 DKP zu bieten, während andere schon 10, 15 oder mehr geboten haben. Es muss sich um ein gültiges Angebot handeln, sprich das vorige Angebot überbieten. Wenn also schon 10 DKP geboten sind, darf man nicht 1 DKP bieten und im Countdown dann plötzlich 80. Nein, man muss vor dem Countdown zumindest 1 gültiges Angebot abgegeben haben. Wenn man danach überboten wurde, kann man trotzdem im Countdown bieten. Man muss nur zu einem gewissen Zeitpunkt vor dem Countdown das beste Angebot geboten haben. Im Countdown gilt dann das gleiche wie vor dem Countdown, bieten zwei Spieler die gleiche Zahl, ist nur das erste Angebot gültig, da das zweite nicht mehr überboten hat.

Das klingt alles ziemlich kompliziert wenn mans liest, ist aber im Grunde extrem einfach, fair und transparent. In den Raids werdet ihr dann sehen, dass das System in der Umsetzung sehr klar und verständlich ist.


Bei Fragen meldet euch einfach bei mir!

Lg,

Blasing

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Ich habe mein Passwort vergessen